Neue Seite: Wer nicht sehen kann, muss hören

Bildausschnitt aus dem Werk von Hieronymus Bosch „Der Garten der Lüste“. Rechter Teil, Hölle. (Gemeinfrei)

Bildausschnitt aus dem Werk von Hieronymus Bosch „Der Garten der Lüste“. Rechter Teil, Hölle. (Gemeinfrei)

Oben rechts im Menü findet sich eine neue Seite „Wer nicht sehen kann, muss hören“ die ohne Passwort abrufbar ist. Auf dieser Seite oder genauer den Unterseiten möchte ich nach und nach das ein oder andere Feature (F), Podcast (P), Hörspiel (H), aber auch Vorträge (V) und vielleicht auch mal Musik (M) verlinken bzw. einbetten. In den Unterseiten im Menü sind die Beiträge mit den hier in Klammern gesetzten Abkürzungen versehen. Anders allerdings als die autoritäre Redensart „Wer nicht hören will, muss fühlen!“, die einen Willen des Überwachens, aber auch des Strafens transportiert, handelt es sich um ein Angebot, auch wenn die Überschrift ein „muss“ enthält, das man nutzen kann. Denn wenn der Sinn des Sehen „Könnens“ oder „Wollens“ nicht mehr so sehr ausgeprägt ist, kann man immer mal wieder von Zeit zu Zeit schweigen und hören.

Wenn das File nicht mehr erreichbar ist, wäre es sehr freundlich, mich in einem Kommentar darauf hinzuweisen, damit ich schauen kann ob es an andere Stelle zu finden und hier wieder neu zu verlinken möglich ist. Gerne könnt ihr hier auch selbst Vorschläge machen, ob der Kommentar freigeschaltet wird, entscheidet der Blogbetreiber.

Take it or leave it.

Den Anfang macht ein Vortrag im Rahmen der ‚Ringvorlesung Welt-Entwürfe – Deutschsprachige Romane der Klassischen Moderne‘ an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Elias Canetti, Die Blendung (1936).

Advertisements

One thought on “Neue Seite: Wer nicht sehen kann, muss hören

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s