dAdAmachen? Ein Jahresrückblick auf die „Antideutsche Shitstorm SA“

Auf facebook veröffentlicht:

Ein Jahresrückblick bzw. fast so etwas wie ein egowatch auf die plattgemachte Seite A-S-S-A, die nach einen Zitat von Dr. Diether Dehm (MdB) „Antideutsche Shitstorm SA“ benannt wurde, findet ihr hinter dem Link auf redundante Server (Island, Kanada, Tschechien & mehr) https://archive.is/37Rpz und die Frage an euch:

Sollen wir zwischen den Jahren trotz gegensätzlicher Ansage unserseits bisschen was veröffentlichen. Und wenn ja, mögt ihr ‪#‎dada‬?

banner_a_s_s_a

Wer sich fragt was das soll? Ich bin mit meiner Parrhesia noch nicht fertig. Gespannt wie es der Buick – und damit meine ich nicht die amerikanische Edelkarose – hält. Wer es nicht weiß, der Buick ist einer der in Göttingen schon so ziemlich jede*n Antifaschist*in kriminalisiert hat, auch wenn da nichts strafbewehrt war. Und natürlich darf man mir den Geisteszustand absprechen, ich halte es schließlich mit dem Repressions-Apparat ebenso. Wir sind da also auf Augenhöhe.

Und mit Blick nach Putins Russland, wo Aktivist*innen, Satiriker*innen und Blogger*innen eingebuchtet oder für verrückt erklärt werden, ist es Zeit seine Solidarität als Waffe Blank zu ziehen.

In diesem Sinne würde es einigen gut stehen die Schere aus dem Kopf zu ziehen und das Maul auf zumachen gegen jeden Rassismus, gegen jeden Antisemitismus und gegen jede schwindelerregende Repression!

Bildquelle: A-S-S-A Archiv
Beitragsbild: Bei Journalistenhatz geborgt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s