Adventskalender Tür #2: CDU Kampange gegen Mitgliederschwund

Was tun wenn der „christ-demokratischen“ Partei Nachwuchs ausbleibt und tat- und schlagkräftige Mitglieder immer weniger werden?
NPD auflösen! – Mitglieder konvertieren lassen. Im Hinblick auf Islamfeindlichkeit und Hetze gegen Linke besteht keinerlei Divergenz. Mit etwas politischen Fingerspitzengefühl lässt so auch neues Personal für eine schlagkräftige Truppe rekrutieren.

Jenseits der Satire ist dies leider schon Fakt. In der Hochburg des niedersächsischen Rechtsradikalismus Holzminden wurde vor Monaten bekannt das neben dem Drohmailschreiber Prof.Dr. Eckhard Rückl auch Heiko Ebbenga, Bundestagskandidat 2009 der NPD, Mitglied der CDU Kreisverband Holzminden ist. Innenminister Uwe Schünemann, der in seiner Heimatstadt Holzminden dem Kreisverband der CDU Vorsitzender ist, wollte sich dem Problem annehmen – es blieb bei den Schlagzeilen. Zitat MI Schünemann:

„Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, scheint mir ein Parteiausschlussverfahren unerlässlich. Von den den beiden Personen zugeordneten Äußerungen distanziere ich mich im Namen des Kreisverbandes ausdrücklich und empfinde sie als beschämend.“

Quelle Hannoversche Allgemeine -> Fremdenfeindliche Äußerungen aus der CDU
Heiko Ebbenga darf sich also freuen, wenn das mit dem NPD-Verbot klappt darf er seine Kameraden schon bald wieder offiziell in die Arme schliessen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s