SOPA – Blackscreen – Pirates are not amused!

Update 11.25 Uhr: Nun doch konsequent? Unten im Text fett markiert.
Update 11.40 Uhr: Die Piraten Göttingen haben nun doch noch ein paar Erklärungen eingefügt allerdings auch falsche Informationen zur Verfügung gestellt, weder hat Google, noch Facebook sich am Protest beteiligt, sie hatten das lediglich im letzten Jahr überlegt. Martin Reith, Stadtratsmitglied in Göttingen schreibt daher auf der Piraten-Göttingen Seite mit „Dem Protest haben sich auch Google, Reddit, Facebook, Twitter, Wikipedia und viele andere angeschlossen.“ Stuss.
____________________________________________________________________________________
Die Piratenpartei Deutschland schreibt gestern und kündigt für heute an (Hyperlink):

Die Piratenpartei Deutschland nimmt am Mittwoch, den 18. Januar, ihre Webseiten für 24 Stunden aus dem Netz. Die Partei protestiert damit gegen die Gesetzesentwürfe „Stop Online Piracy Act“ (SOPA) und „Protect Intellectual Property Act“ (PIPA), die am Mittwoch im US-amerikanischen House Committee on Oversight and Government Reform weiter verhandelt werden.

Die Seite piratenpartei.de ist weiterhin ungehindert erreichbar und bis jetzt wurde keine Piraten-Webseiten entdeckt die vom Netz sind. Man hatte dann wohl doch Bedenken das einem die Indexierung in Suchmaschinen abgeht. Was man (mutmasslich der Bundesvorsitzdene Sebastain Nerz im Alleingang) allerdings gemacht hat ist vor das Piratenwiki ein Blackscreen zustellen, eine Meldung die sehr dunkel erscheint aber per Klick übergangen werden kann. Piraten sind darüber wenig amused wenn man den Meinungen der verschiedensten Mailinglisten lauscht (schnüffelt).

Vom Mitglied des Landesvorstands Niedersachsen, Jürgen Stemke, die Meldung (#mimimi):

SOPA… Selbstkasteiung

Bei aller Liebe und so toll Solidarität und Online-Proteste auch sind…
Es bringt uns nichts, wenn wir unser eigenes Werkzeug uns wegsperren und uns das Wiki „abschalten“. Das ist völlig verfehlter Aktionismus! Wir bereiten Programme und Parteitage vor, da sollten wir unsere Werkzeuge für uns zur Verfügung haben.

Dass man das „Stoppschild“ durch anklicken umgehen kann wird auch nicht klar und dürfte von vielen nicht ausprobiert werden.

 
Auf der Mailingliste der „Bundesaktiven“ Trolle gar heißt es: „Wiki gehackt?“, „So ein Schwachsinn“, „Was ein Blödsinn“. Wirklich wissen wer die „Deaktivierung“ entschieden und umgesetzt hat weiss man auch dort nicht.

Blickt man regional zum Beispiel zu den Piraten in Göttingen, dort wurde das Seitendesign umgestellt auf schwarze Schrift auf schwarzem Hintergrund, auch hier wohl die Bedenken die Suchmaschine könnten Texte verlustig gehen.

Was es damit auf sich hat, dürfte für regionale und überegionale Besucher*innen mit mehr Fragen als Antworten verbunden sein.

Allein die Tatsache das man etwas als Partei auf seiner Bundesseite ankündigt „Die Piratenpartei Deutschland nimmt […] ihre Webseiten für 24 Stunden aus dem Netz“ und es dann nicht umsetzt, dann lediglich das Handwerkszeug Wiki mit ausblendbarer Nachricht versieht ist Halbseiden. Und führt, wie man beobachten kann, zur Meuterei auf der Bounty. Schwierig wird es wenn man das seinen, in der Nahrungskette weiter unten stehenden, Mitgliedern vorher nicht mitteilt.

Und noch während ich schreibe (~9.15 Uhr), oh Wunder, ist das Wiki der Piratenpartei wieder ohne Wegklicknachricht erreichbar…

Update 11.25 Uhr: piratenpartei.de wurde soeben schwarz geschaltet, das betrifft die Subdomains web.piratenpartei.de, forum.piratenpartei.de. Erreichbar ist news.piratenpartei.de. Meine persönliche Assoziation dabei Bildhaft – mal schauen was heute über Tag noch geschieht…

Trollig – wie der Aufruf damals Amazon & Paypal zu boykottieren nach dem man Wikileaks Server vom Netz und Gelder der Enthüllungsplattform eingefroren hatte – auch da mit gegen Null tendierenden Durchhaltevermögen.

Weiterführende Informationen über Stop Online Piracy Act (SOPA) und die angekündigte Aktion/Streiks:

Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Initiative_gegen_den_SOPA

und tagesaktuelle Medien z.B. Financial Times Deutschland:
http://www.ftd.de/it-medien/medien-internet/:internet-streik-sopa-wikipedia-und-die-freiheit-im-netz/60155913.html

Und warum nicht hier? Ich habs nicht angekündigt. Bin auch lieber auf der Straße mit Protest, meine Überzeugung – da erreicht man auch im Alleingang mehr und man erfährt auch mehr.

Advertisements

3 thoughts on “SOPA – Blackscreen – Pirates are not amused!

  1. Likedeel :
    Hallo,
    es ist nicht ganz richtig, dass keine Webiste der PIRATEN dem Protest angeschlossen ist:
    http://www.piratenpartei-sh.de

    Sorry mein Fehler ;) Ich nehme die Piraten wohl immer noch beim Wort „Die Piratenpartei Deutschland nimmt […] ihre Webseiten für 24 Stunden aus dem Netz”

    Trotzdem, Respekt ihr erklärt SOPA wenigstens und bleibt offensichtlich dabei bis gegen 0 Uhr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s