(Nicht mehr) Geheimer Brief von Göttingen ans Innenministerium #Castoralarm

via sonstwo:

Dieser geheime Brief wurde abgefangen, aber lest selbst:

Mein lieber Hans-Werner!

Hier mein wöchentlicher Bericht von Deiner alten Wirkungsstätte.

Ich weiß, Du hast es als Verfasch..  pardon Verfassungsschutzpräsi gerade nicht leicht mit all der Pressehysterie um unsere V-Leute in der rechten Szene, aber wir in Göttingen sind auch am Rotieren, ich sage nur „Castor-Alarm“.

Ich hatte Dir ja letzte Woche ausführlich von den Öko-Spinnern erzählt, die eine Stunde lang auf mich eingeredet haben, ich solle an meine Gesundheit denken und an die Allgemeinheit und an meine Kindeskinder und soll den Castortransport nicht bewachen lassen – und die allen Ernstes verlangt haben, ich solle ihren Appell an meine Untergebenen weiterleiten (statt an Dich)! Ich sage Dir, diese selbsternannten Moralapostel sind alle aktenwürdig! Erst schimpfen sie wie die Rohrspatzen über den Befehlsgehorsam in der DDR und im NS-Staat und dann wollen sie sich partout nicht von den militanten, distanzwaffenstrotzenden Anti-Castor-Extremisten distanzieren lassen (siehe deren Pressemitteilung). Respektlosigkeit im bürgernahen Milieu ist eine latente Bedrohung unserer Rechtsordnung.

Seit den Vorkomnissen in Fukushima ist die Zahl der AKW-feindlichen Mahnwachen und Aufmärsche in Göttingen sprunghaft angestiegen. Und wie zu erwarten, schlägt sich diese derzeitige Umtriebigkeit auch auf den Castor nieder.

Ich halte hier eine Akte mit Aufrufen in Händen, die hat es in sich. Pass auf: Erstens traditionelle Schüler-Randale am Mittwoch, selbstverständlich antifaunterwandert! (9.30 Uhr ab IGS/KGS und Zusammenrottung am König Wilhelmplatz um 11.30 Uhr). Letztes Jahr war dabei im Diensteifer ein Mannschaftswagen mit einer Ampel kollidiert (böse Zungen behaupten, die Ampel wackele noch heute). Für die Schüler brauchen wir wieder zehn freiwillige Zivilbeamte! Zu Anti-Atom-Mahnwachen wollen unsere Zivilen neuerdings auch nicht mehr. Sie fühlen sich selbst beobachtet und als Zielscheibe harscher Kritik. Und dieses Mal gibt es am Transporttag gleich zwei Mahnwachen! Einmal am Bahnhofsvorplatz (Freitag ab 16 Uhr) übergehend in einen Protestmarsch ab 18 Uhr, und einmal „Spaziergang mit Mahnwache“ in Rosdorf (Freitag 19 Uhr). In Göttingen ist zu befürchten, dass sie mit Treckern anrücken, in Rosdorf womöglich mit Pferden! Was waren das für Zeiten damals, als wir es nur mit Fahrrädern aufzunehmen brauchten.

Na ja, wir haben ja auch aufgerüstet, Mantrailer, IMSI-Catcher usw. (muss ja nicht alles hier auflisten, dieser Brief könnte in falsche Hände kommen). Aber das war noch nicht alles, was wir in Erfahrung gebracht haben. Am Transporttag gibt es auch noch eine alkoholfreie als „Infotheke“ deklarierte Anlaufstelle (ab 18 Uhr) im Jugendzentrum Innenstadt, also in der schlimmsten Chaotenhochburg Göttingens. Da können wir unsere armen Zivilen kaum reinschicken. Aber wir kriegen schon mit, was die aushecken, denn sie haben eine Infotelefon-Nummer veröffentlicht. Sie lautet 01578 9129228. Der lokale Rundfunk sendet auch wieder aktuelle Castor-Informationen ab Freitag 20 Uhr. Ich verlasse mich darauf, dass Deine Behörde wie üblich bei denen ein Auge bzw. ein Ohr darauf wirft (Frequenz 107,1 MHZ).

Lieber Hans-Werner, Du denkst jetzt bestimmt: der alte Kruse mit seiner Hysterie, voriges Jahr ist doch auch alles ruhig geblieben in Göttingen – da waren die Göttinger Chaoten im Wendland beim Schottern oder sonstwo.

Aber Du hast noch nicht das Plakat gesehen, das seit gestern hier an einschlägigen Orten angeschlagen wird. Anbei ein abfotografiertes Exemplar. Es richtet sich nach unseren Erkenntnissen gezielt an den militanten Arm der Anti-AKW-Bewegung. Da sind Ameisen abgebildet, die Schirme und Leitern und Fahrradbügelschlossschlüssel bei sich tragen, Maulwürfe, die Löcher graben und 2 Räuber mit Kettensäge, die sich hinter einem Bretterzaun verstecken – mit der Aufschrift: „bildet Banden“. Das Wort „Banden“ ist durchgestrichen und „Kleingruppen“ darübergeschrieben. Jetzt müssen unsere Leute jede kleinste Personenansammlung observieren, da wir davon auszugehen verpflchtet sind, dass sie Kettensägen und Leitern in ihren Taschen bei sich tragen.. Ach ich rede schon wirr, aber die Sorge treibt mich um. Es wäre ja alles nicht so belastend, wenn unsere Kollegen aus Hessen nicht dringend angefragt hätten, ob wir sie nicht dieses Jahr personell unterstützen könnten. Da war 2010 doch eine Blockade in Bebra und da wären doch auch Göttinger Störer beteiligt gewesen.

Aber unser alter Freund Niehörster ist als Gesamteinsatzleiter auch nicht zu beneiden so kurz vor der Rente. Ach ja, wer wird eigentlich mein Nachfolger, wenn ich nächstes Jahr Dein Büro leite? Da gibt es einen aufstrebenden jungen Beamten vom LKA, Abteilung Bandenkriminalität mit Insiderwissen über die Göttinger AKW-Szene. Quatsch den doch mal an.

Herzlichst,
Dein Robert

====

Die Daten nochmal zum Mitschreiben:

Durchfahrt des Castor-Atommülltransports durch Göttingen:
voraussichtlich am Abend des 25.11. (Freitag)

Mi., 23. 11.:

9:30 Uhr:    Sternmarsch der SchülerInnendemo von IGS und KGS zum Wilhelmsplatz, dort Treffpunkt um 11:15 Uhr

16 Uhr:     Bobbycar-Demo des KEI-Kindergarten, Treffpunkt am Neuen Rathaus

Fr., 25. 11.:

ab 16 Uhr:    Mahnwache am Bahnhof
18 Uhr:     Demo ab Bahnhof
ab 18 Uhr:    Infotheke im Juzi mit aktuellen Infos zu Castor-Durchfahrt und Aktionen in Göttingen
19 Uhr:     Spaziergang mit Mahnwache in Rosdorf, Bahnhofsstraße/ Hagenbreite
ab 20 Uhr:    Castorradio im Stadtradio 107,1 MHz

Ermittlungsausschuss: 0551 – 770 8000
Infotelefonnummer: 01578 – 912 922 8

Aktionen und Termine am 24.11. bis 28.11. in und um Göttingen als auch Wendland.

Advertisements

One thought on “(Nicht mehr) Geheimer Brief von Göttingen ans Innenministerium #Castoralarm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s