„Wat is’n Website“ Piraten

Wo simmer denn dran? Aha, Heut hammer de Piraten Websites. Wat is’n Website? Da stellen wa uns ma jans dumm und saachen ’n Website dat is’n große bunde viereckige Raum. Auf de eine Sait da sitz de Besucher und auf der andere Sait… dat kriege ma späder…

Die Piratenpartei Niedersachsen hat ihr Web-Design geändert und bei der Piratenpartei Deutschland wurde sich jüngst zu für ein neues Design entschieden. Die Niedersachsen hatten das Thema neue Webseite seit November 2009 auf dem Schirm, spannend wird wie lange der Bund für eine halbwegs funktionelle Umsetzung braucht.

Piraten Niedersachsen:

Zum neuen Aussehen der Webseite der Niedersachsen kann man geteilter Meinung sein und das ist man auch. Selten gehört, aber wenn es sich um konstruktive Kritik handelt nie leise, Steven Maas [Quelle *]: „Das Design sieht statisch, trocken und eher langweilig aus; das Banner bettelhaft“ im nächsten Halbssatz wird das kommende Bundesdesign wie frischer Fisch angepriesen. Wenn man allerdings bedenkt das schon vor zwei Monaten die Vorschau zum Niedersachsen Design auf der Maillingsliste rumgeschickt wurde, merkt man was es mit dem Konstrukt auf sich hat, die Kritik daher eher aus dem Blickfeld der Loge eines Waldorf & Statler zu sehen.

 

Funktionalität:

Mir fällt am neuen Design auf das die Protokolle schwer zufinden sind, eine Suchmaske noch fehlt, man erst nach dem durchblättern fast aller Seiten fündig wird. Bug dort: Die Protokolle finden sich als jeweiliges Jahr gepackt, nach runterladen und entpacken der 2010 Zip stellt man fest das die einzelnen Dateien keine Dateiendung besitzen. Otto_Normalverbraucher wird sich beim öffnen schwer tun, aber was solls, vielleicht mag man die Unnerds nicht.

Die Ladezeit und den Seitenaufbau hatte ich durch Drosselung der I-Net Geschwindkeit getestet und selbst bei ISDN Usern befindet sich die Startseite relativ schnell auf dem Bildschirm. Einiges muss man noch erweitern, Termine etc., aber der Anfang ist nach 13 Monaten hin und her gewagt worden.

Was mit den alten Daten der registrierten Besucher geschehen ist, nun kein Plan, mir hat man als User nichts über den abschliesenden Umgang mit meinen Logindaten mitgeteilt. Für eine Datenschützerpartei etwas befremdlich.

Piraten Deutschland:

Im Vorfeld wurde über das neue Design abgestimmt und Gewinner ist Korbinian mit seinem Vorschlag No. #1. Raffiniert einen weiblichen, gesund- und gutaussehenden Pirat groß in den Desing-Vorschlag zu setzen, dies scheint den überwiegend männlichen Anteil des Stimmviehs bewegt zu haben sich sowohl im Wiki als auch im gechassten Liquid Feedback dafür auszusprechen. Nur all zu Männschlich!

Funktionalität:

Sieht man genauer hin, also hieft das Korbinian-Design auf den Prüfstand stellt man fest das die Page in Firefox selbst für Schlechtsehende noch gut lesbar ist. Große Lettern, große Pirat(in), macht dem Voyeur große Augen, großartig. Nimmt man allerdings den Internet-Explorer (8) sieht die Sache schon anders aus, der Fließtext hat kein Kontrast, dunkle Schrift auf dunklem Hintergrund. Das Menu total verbugt und unbedienbar (Video). Das durch die Anpassung auf alle gängigen Browser weiterer Zeitaufwand entsteht liegt auf Hand, ob dies Kosten verursacht entzieht sich meinem Wissen, aber – time is cash – also so gesehen auf jeden Fall werden hier noch ein paar Euronen drauf gehen.

Immer wieder spannend anzusehen wie krampfhaft bei der Piratenpartei probiert wird besser zu werden und man versucht mehr die Offliner und älteren Genarationen anzusprechen, aber letztlich dann so ehrenamtliche Zeit und Nerven aufgerieben wird. Es soll ja politisch aktive Kräfte im Land geben die scheisen aufs Aussehen, tragen lammwollene Strickpullis oder schwarzes Nothern Face und machen Realpolitik. Wann der Zeitpunkt bei den Piraten kommt Politik zu machen, nun ich vermute wenn sie ihren ersten Satelitt in die Umlaufbahn geschossen haben.

Gesamteindruck sowohl der Bundes als auch der Niedersachsen Page: Für Nerds gut, für Lieschen Müller ungeeignet!

Die Note könnt ihr euch raussuchen, kommt eh nix bei raus.

gezeichnet

Der greise Professor Bemme

Advertisements

3 thoughts on “„Wat is’n Website“ Piraten

  1. PiPa Niedersachsen weist diverse Probleme der Zugänglichkeit auf.

    1. Mangelnder Farbkontrast
    2. Zu kleine Schriften
    3. Navigation oben nur mit kleinen Schriften funktionabel
    4. Tabellen ohne Tabellenheader und captions
    und deswegen auf Screenreadern kaum benutzbar
    5. Seite nur bei Bildschirmen > 1024 Pixel Breite nutzbar
    6. Kein einfaches Design für Mobilgeräte
    7. fehlende Skiplinks

    Für eine Partei, die sich mit IT und Web beschäftigt, ein Graus.

    Hauptsache, man kann das Redaktionssystem
    bedienen. Das reicht wohl als Qualifikation.

    • Da ist viel wahres dran. Das mit dem >1024 stimmt, wobei selbst mein Routerinterface dies erwartet.

      Ein Fail für jede Partei, wundern tut es halt besonders bei den „Nerds“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s