Wohin ist Gott?

rief er, ich will es euch sagen! Wir haben ihn getötet, – ihr und ich! Wir alle sind seine Mörder! Aber wie haben wir dies gemacht? Wie vermochten wir das Meer auszutrinken? Wer gab uns den Schwamm, um den ganzen Horizont wegzuwischen? Was taten wir, als wir diese Erde von ihrer Sonne losketteten? Wohin bewegt sie sich nun? Wohin bewegen wir uns? Fort von allen Sonnen? Stürzen wir nicht fortwährend? Und rückwärts, seitwärts, vorwärts, nach allen Seiten? Gibt es noch ein Oben und ein Unten? Irren wir nicht wie durch ein unendliches Nichts? Haucht uns nicht der leere Raum an? Ist es nicht kälter geworden? Kommt nicht immerfort die Nacht und mehr Nacht? […] Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet! Wie trösten wir uns, die Mörder aller Mörder? (Nietzsche)

Advertisements

2 thoughts on “Wohin ist Gott?

  1. Glaube ist ein Geschenk für denjenigen, der bereit ist, ihn anzunehmen. Ich gönne Dir diese Erfahrnung, wenn Du sie angesichts des obigen Artikels noch nicht gemacht hast.

  2. Jeder hat seine Momente, so auch ich. Friedrich Nietzsche (Werk: Die fröhliche Wissenschaft, Aph. 125 – Der tolle Mensch, von dem obiger Text stammt hatte wohl dauerhafte Zweifel.

    Ich grüße den Gott in dir und deinem Haus

    (kann es sein das ich freischalten des Komment etwas falsch gemacht hab, oder sind unsere Namen identisch; so oder so Zufall bzw. nicht gewollt.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s